Friday, 21.07.17
home U-Boot Museum Restaurant & Cafe ´s Insel Hiddensee Schiffsausflüge Rügen Kino Rügen Wellness & Spa
Einführung Rügen
Fakten über Rügen
Geschichte Rügen
Flora und Fauna Rügen
Verkehr auf Rügen
weiteres zu Rügen ...
Kultur & Museen
Deutsches Meeresmuseum
Kreidemuseum Gummanz
U-Boot Museum Rügen
Galerien auf Rügen
weitere Museen ...
Sehenswürdigkeiten Rügen
Schmetterlingspark Sassnitz
Naturparadies Teutenberg
Park der Sinne
Rügenpark Gingst
weiteres Sightseeing...
Schlösser & Schlossparks
Jagdschloss Granitz
Schloss Spyker
Waldpark Semper
Schloss Semper
weitere Schlösser ...
Denkmäler Rügen
Fischerdorf Vitt
Opferstein Quoltitz
Prosnitzer Schanze
Windmühle Vitte
weitere Denkmäler ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Kreideküste Jasmund

Kreideküste Jasmund



Rügens bekannte Kreideküste erstreckt sich über etwa 11 km an der Ostseite der Insel, auf der Halbinsel Jasmund. Sie ist Teil des Nationalparks Jasmund und steht unter Naturschutz. Die Kreideküste von Rügen bildete sich aus der Kreideschicht, die sich wiederum vor etwa 75 Millionen Jahren auf dem Grund der Ostsee aus Calciumcarbonat, Resten von Kleinstlebewesen gebildet hatten.



Über einen Zeitraum von mehreren Millionen Jahren wurde diese Kreideschicht aus dem Wasser gedrückt. Ihre Form erhielt die Kreideküste durch die Eiszeiten, die den Kreideblock abschliffen. Als der Wasserspiegel der Ostsee nach den Eiszeiten wesentlich sank, wurde die bis dahin durch das Wasser verborgene Küste sichtbar.

Heute zählt die Kreideküste von Rügen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Insel. Rund 8.000 Besucher pro Jahr besichtigen die Kreideküste, wobei der berühmte Kreidefelsen Königsstuhl die größte Faszination auf die Besucher ausübt.

Durch Wellenbrecher ist eine helle Steilküste entstanden, die schon von weitem erkennbar ist. Auf den Blockstränden zaubern seltsam anmutende Baumskelette und viele verschiedene Versteinerungen eine andere Welt, die nicht nur für Naturfreunde interessant sein dürfte.

Wer mehr über die Kreideküste von Rügen erfahren möchte, wird im Nationalpark-Zentrum Königsstuhl viele Informationen finden. Das weiße Gold, wie Kreide auch genannt wird, war etwa 200 Jahre lang einer der wesentlichen Wirtschaftszweige auf der Insel. So erfolgte der erste Kreideabbau 1720 in der Granitz. Ausführliche Informationen über das weiße Gold und die Geschichte des Kreideabbaus hält das Kreidemuseum Gummanz für den interessierten Besucher bereit.

Das könnte Sie auch interessieren:
Fähranleger Sassnitz

Fähranleger Sassnitz

Alter Fähranleger Sassnitz Am 1. Mai 1897 wurden Sassnitz und Trelleborg durch einen Postdampfer miteinander verbunden. Zwölf Jahre später, 1909, wurde die Verbindung durch eine Eisenbahndampffähre ...
Selliner Seebrücke

Selliner Seebrücke

Selliner Seebrücke Strandpromenade in Sellin. Die Selliner Seebrücke wurde 1906 errichtet und mit einem Wohltätigkeitskonzert eröffnet, deren Erlöse der Freiwilligen Feuerwehr von Sellin zugute ...
Restaurants & Cafe s
Restaurant Meeresblick
Restaurant Nautilus
Cafés und Bars Rügen
Tanzen auf Rügen
weitere Restaurant ...
Küste & Strand Rügen
Boddenküste Rügen
Insel Hiddensee
Kreideküste Jasmund
Fähranleger Sassnitz
weitere Strände ...
Kirchen A-G
Kirche Altefähr
Baabe
Binz auf Rügen
Gustow auf Rügen
weitere Kirchen ...
Kirchen H-Z
Putbus auf Rügen
Rappin auf Rügen
Sassnitz auf Rügen
Waase auf Rügen
weitere Kirchen ...
Freizeit & Sport Rügen
Klettern auf Rügen
Reiten auf Rügen
Wellness auf Rügen
Schiffsausflüge Rügen
weiterer Sport ...
Kino und Theater Rügen
Kinos auf Rügen
Kabarett Lachmöwe Rügen
Seebühne Hiddensee
Theater Putbus Rügen
weiteres Theater ...
Urlaub Rügen